Ende der Übergangsfrist für Kennzeichnung gemäß der alten EG-Richtlinie und SDB-Erstellung gemäß Verordnung 453/2010

| Europa
Geschrieben von: Selerant EHS

Ablauf der EG-Kennzeichnung: CLP-Kennzeichnung wird Pflicht

exception-labelling-sds.jpgDie Kennzeichnung gemäß der alten Richtlinie 1999/45/EG wurde dank der Übergangsregelung für Gemische, die vor dem 1. Juni 2015 hergestellt und vermarktet wurden, weiterhin akzeptiert (gemäß Artikel 61, Paragraph 4 der Verordnung  (EG) 1272/2004 (auch bekannt als CLP).

Die Übergangsregelung für die Kennzeichnung endet am 1. Juni 2017. Ab dann ist die CLP-Gesetzgebung für die Kennzeichnung Pflicht für alle Gemische, auch wenn diese vor dem 1. Juni 2015 auf dem Markt gebracht wurden.

Verordnung 2015/830 wird Pflicht

SDB, gemäß Verordnung 453/2010 wurden dank der Übergangsregelung für Gemische, die vor dem 1. Juni 2015 hergestellt  und vermarktet wurden, akzeptiert ( gemäß Verordnung Artikel 2, Paragraph 6 der Verordnung (EU) 453/2010).
Diese Übergangsfrist ist am 1. Juni 2017 beendet, das bedeutet, dass die Sicherheitsdatenblätter nach der alten Verordnung nicht mehr akzeptiert werden. Nach dem 1. Juni 2017 werden nur noch SDB gemäß der Verordnung (EU) 2015/830 als rechtskonform betrachtet.

Wir möchten Sie daran erinnern, dass unsere Software seit Juni 2015 die neuen gesetzlichen Anforderungen gemäß Verordnung 2015/830 für Sicherheitsdatenblätter erfüllt.

Für weitere Informationen folgen Sie bitte diesen Links:

Newsletter 99