Verordnung 2017/1000 wurde veröffentlicht. Eine neue Beschränkung wird REACH Anhang XVII hinzugefügt

| Europa
Geschrieben von: Selerant EHS

Was ist eine Beschränkung?

Annex XVII-Restriction.jpgDas Beschränkungsverfahren erlaubt die Verwaltung von diesen Gefahren, die durch spezifische Dispositionen der REACH-Verordnung nicht angemessen bewertet werden.

Beschränkungsvorschlägen können verschiedene Dinge, wie z. B. Herstellungsbedingungen, Nutzung, Inverkehrbringen oder bestimmte Verbote betreffen.

Diese Vorschläge werden durch die Mitgliedstaaten oder die ECHA auf Anfragen von der Kommission in Form von Dossiers vorgeschlagen und als endgültig von der Kommission genehmigt.

Welche Änderungen bringt die neue Verordnung für REACH Anhang XVII ?

Verordnung EU 2017/1000 führt Beschränkung 68 in Anhang XVII der REACH-Verordnung ein. Diese Verordnung tritt in Kraft ab 4. Juli 2017, während die Beschränkung selbst ab 4. Juli 2020 in Kraft tritt .

Diese neue Beschränkung betrifft Perfluoroctansäure (PFOA) (CAS: 335-67-1; EC: 206-397-9), ihre Salze und alle Vorläuferverbindungen (einschließlich ihrer Salze und Polymere) mit einer linearen oder verzweigten Perfluorheptyl-Gruppe mit der Formel C8F17- oder der Formel C7F15- in direkter Verbindung mit einem weiteren Kohlenstoffatom als Strukturelement.

Die folgenden Stoffe sind von dieser Bestimmung ausgenommen:
C8F17-X, wenn X = F, Cl, Br; C8F17-C(= O)OH, C8F17-C(= O)O-X′ or C8F17-CF2-X′ (wenn X′ = jegliche Gruppe, einschließlich Salzen).

Beschränkung 68 legt fest, dass PFOA:

  • „als Stoff weder hergestellt noch in Verkehr gebracht werden darf nach dem 4. Juli 2020“ und

  • „nach dem 4. Juli 2020 weder bei der Herstellung verwendet noch in den Verkehr gebracht werden darf : 
(a)  als Bestandteil eines anderen Stoffs
    (b)  als Gemisch
    (c)  als Erzeugnis
    in einer Konzentration von PFOA und ihrer Salze, die gleich oder höher 25 ppb ist, oder einer Konzentration gleich oder höher 1 000 ppb für eine PFOA-Vorläuferverbindung oder eine Kombination von PFOA-Vorläuferverbindungen“

Diese Beschränkung enthält detailliert weitere Ausnahmen und Informationen bezüglich ihres Inkrafttretens in der Verordnung 2017/1000.

Für weitere Informationen zu Verordnung 2017/1000 und der neuen Beschränkung in Anhang XVII folgen Sie bitte diesem Link

Newsletter 100